Eltern-Kind-Gespann? Davon träumt doch jeder beim Sport!

Heute war wieder ein besonderer Trainingstag, an dem ich unsere Kleinsten trainieren durfte. Darunter auch meine Tochter. Für alle Interessierten, die gemeinsam mit den Kindern Sport machen wollen, kann ich Karate wärmstens empfehlen. Es werden viele Werte vermittelt, an denen sowohl die Kleinen als auch die Großen wachsen.

Es ist immer schön zu sehen wie sich die Kinder und Eltern gegenseitig und miteinander auf kommende Prüfungen vorbereiten. Hand in Hand werden Kihon, Kumite und Kata-Sequenzen geübt, bis das entstandene Ergebnis schließlich am Prüfungstag mit einer neuen Gürtelfarbe belohnt wird.

Gelernte Umgangsformen können gut zu Hause vertieft und in der Erziehung genutzt werden. Karate geht schließlich über die Dojogrenzen hinaus. Wer das verinnerlicht hat, wird sicherlich Einiges erreichen können.

Ein positiver Nebeneffekt, man hat nach der Kita / Schule und Arbeit dasselbe Ziel und muss nicht von A nach B hechten. 😉

Wenn euch das Thema interessiert und ihr noch Fragen habt, schreibt gerne in die Kommentare und ich vertiefe es nochmal.  

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner